Impressum anzeigen Dölli`s Diskussionsforum :: Thema anzeigen - Konzertreviews

Startseite anzeigen
Chat  •  Downloads  •  eCard  •  FAQ  •  Kalender  •  Kontakt  •  Login  •  Mitglieder  •  Private Nachrichten  •  Profil  •  Registrieren  •  Sitemap  •  Suchen


Konzertreviews
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 32, 33, 34  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Beiträge ausdrucken    Dölli`s Diskussionsforum Foren-Übersicht -> Musik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schwarzer Bandit
Ureinwohner
Ureinwohner



Anmeldedatum: 09.06.2007
Beiträge: 2590
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Mühltal

BeitragVerfasst am: 18.01.2008, 18:32       Titel: Konzertreviews Antworten mit Zitat

Hy,

ich habe mir gedacht, daß ich hier Konzertreviews schreibe von Konzerten, die ich zuletzt besucht habe.
So können auch die anderen Nutzer und Besucher sich ein Bild von den Gruppen machen und haben einen Anhaltspunkt, falls diese wieder in unseren Breiten spielen.
Verbesserungen ( jump ) sind jederzeit herzlich willkommen.
Bei Kritik ( aufs maul ) werde ich mich mit dem Anregenden (in einer dunklen Ecke ) persönlich auseinandersetzen!

Und nun los!
_________________
Suchet mich nicht hier, suchet mich in euren Herzen.
Wenn ich mir dort kein Denkmal gesetzt habe, dann habe ich umsonst gelebt!

Grabsteininschrift in Graz
Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzer Bandit
Ureinwohner
Ureinwohner



Anmeldedatum: 09.06.2007
Beiträge: 2590
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Mühltal

BeitragVerfasst am: 18.01.2008, 18:42       Titel: Metakilla ( 1/08 ) Antworten mit Zitat

Samstag, 05.01.08
Aschaffenburg, Colos-Saal
Metakilla (Metallica-Coverband)

Konzertbesucher: Bely, Simone, Dölli, Torsten, Bernie

Metakilla live zu sehen ist ein unbedingtes Muß!
Die Jungs, die aus dem Saarland sind, spielen live das komplette Album "Master of Puppets" durch. Und auch ältere Lieder sind im Programm.
Der Set war leicht umgestellt: die ersten zwei Lieder waren nicht so bekannt, das erste kannte ich auch nicht, das 2. Lied müßte wohl "The Four Horsemen" gewesen sein.
"Enter Sandman" wanderte vom Konzertopener ganz an den Schluß, da konnte die Menge wenigstens noch mal bangen.
Erwähnenswert sei, daß es im Laufe des Konzerts immer wärmer wurde, was einige Leute dazu brachte, ihre Pullover etc. auszuziehen. Die Konsequenzen daraus teilt der Verfasser dieser Zeilen eventuell auch anderen mit (wenn die Bezahlung stimmt !).
_________________
Suchet mich nicht hier, suchet mich in euren Herzen.
Wenn ich mir dort kein Denkmal gesetzt habe, dann habe ich umsonst gelebt!

Grabsteininschrift in Graz


Zuletzt bearbeitet von schwarzer Bandit am 24.03.2008, 09:30, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzer Bandit
Ureinwohner
Ureinwohner



Anmeldedatum: 09.06.2007
Beiträge: 2590
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Mühltal

BeitragVerfasst am: 18.01.2008, 19:20       Titel: Knockout-Festival ( 2/08 ) Antworten mit Zitat

Knockout-Festival
Samstag, 12.01.08
Karlsruhe, Europahalle

Konzertbesucher: Bely, Dölli, Torsten

Es spielten an Gruppen in folgender Reihenfolge:

Epica (50 min)
Axxis (50 min)
GammaRay (1 h)
Paradise Lost (1:10 h)
Helloween (1:20 h)
Within Temptation (1:30 h)

Richtig schlecht war keine Gruppe, lediglich ist zu sagen, daß Helloween definitiv den falschen Sänger haben! Andy Debris klingt wie eine drittklassige Kopie von Rob Halford.

Epica:
Epica habe ich nun schon zum 3. Mal live gesehen, und sie werden von Mal zu Mal besser. Man sah viele Leute, die die Haare fliegen ließen. Schade, daß sie nur 50 Minuten (oder 6 Lieder) spielen durften. Simone (Leadsängerin, Sopranistin) sah wieder hinreißend aus und ihre Stimme kam glasklar aus den Boxen. Sehr gelungener Auftritt.
Axxis:
Ich habe Axxis eigentlich nie so gemocht, da sie meines Erachtens wie eine typische deutsche Metal-Band klingen.
Aber so kann man sich täuschen! Der Auftritt war absolut geil! Die meisten Lieder waren recht schnell, der Gitarrist kann auch sehr gut spielen. Als Gastsängerin hatten Axxis Ana von der rumänischen Gothic/Metal-Band Magica dabei (das neue Album "Hereafter" von Magica hat wie eine Granate eingeschlagen!). Sowohl optisch als auch musikalisch ein Augenschmaus. Sehr beeindruckend war auch das Banging des Sängers. Die dabei waren wissen, was ich meine. Auch sehr gelungener Auftritt!
GammaRay
Die ersten 3 Lieder von GammaRay haben Torsten und ich vom "Fress-Bereich" aus verfolgt, da wir uns gerade eine Pizza teilten, als sie loslegten. Ich habe GammaRay noch nie live gesehen (Schande über mich :smt009 ). Es ging unheimlich ab, auf der Bühne war keinerlei Schnickschnack. Die meisten Lieder waren recht schnell. Hat mir aber auch sehr gut gefallen.
Paradise Lost
Bei Paradise Lost saßen Torsten und ich den größten Teil des Sets im Gastbereich auf der gegenüberliegenden Seite des "Fress-Bereichs" im 1. Rang (da wo das Restaurant in der Europahalle ist). Wir saßen auf Barhockern an einer der Auslaßtüren und obwohl diese später geschlossen wurde, konnte man die Musik trotzdem auch weiterhin sehr gut hören. Die Leute wollen von Paradise Lost die ältereren Songs (bis einschließlich des Albums "Host") hören, also Songs wie "As I die". Da das schon das 7. Mal im Laufe der Jahre war, daß ich Paradise Lost sah, konnte ich mir ein gutes Bild über ihren Verlauf der ganzen Jahre machen.
Helloween
Der Sänger, Andy Debris, ist unerträglich.
So saßen Torsten und ich am äußersten Ende des 1. Ranges ganz links außen, fast auf der Gegengerade, und verfolgten den Auftritt von Helloween. Den meisten Leuten hat der Auftritt wohl gefallen, ich bin beinahe eingeschlafen. Die besten Lieder waren die zwei bei der Zugabe: "Future World" und "I want out", die Helloween mit Unterstützung von GammaRay darboten.
Within Temptation:
Vor 2 Jahren habe ich in Frankfurt in der Batschkapp das Package "Paradise Lost/Within Temptation" live gesehen. Jetzt sind Within Temptation Headliner eines größeren Festivals. Das sagt meines Erachtens schon alles! Die Bühne war schön dekoriert mit Engelsstatuen und Löwenköpfen, ein Bild wie aus einem "Herr-der-Ringe"-Film war als Hintergrundbild hinter dem Schlagzeug auf die Wand projeziert. Das ganze Konzert war megageil, die Liedauswahl perfekt! Die Stimme von Sharon den Adel kam glasklar aus den Boxen, und die Leute gingen auch richtig mit!

Noch einige Anmerkungen:
Die meisten Essens- und Getränkepreise waren o.k. - lediglich die Garderobe mit 1,50 Euro und eine kleine Pizza mit 3,50 Euro (wenn die große, normale auch nur 6,50 Euro kostet) fand ich etwas teuer. Bier, Cola oder Wasser gab's nur aus 0,5 Liter-Eimern. Das einzige, was man im 0,2 l-Becher hätte haben können, war Jackie-Cola oder so'n Zeug.
Paradise Lost boten keinerlei Merchandise-Artikel an. Sehr enttäuschend!
Der Stand von Within Temptation wurde erst aufgebaut, als der Stand von Epica abgebaut wurde. Bei Epica gab T-Shirts nur in Größen wie S und M (selbst wenn ich aus dem 2. Stock hineinspringen würde, wären sie mir zu klein! ), und nur langarmige Shirts in X bis XXL. Bei Within Temptation kostete das billigste T-Shirt 25,- Euro (!) und der Aufdruck war absolut Scheisse!
Das Publikum war relativ gemischt. Die Mehrheit waren wohl Metaller, waren aber auch viele Gothics da, oder Mischhörer, so wie ich und auch einige Normalos.
Die Frauen waren wie immer auf diesen Konzerten sehr sexy und attraktiv angezogen, um nicht zu sagen: aufregend und verwirrend! Oder wie bezeichnet man das, wenn man sich draußen vor der Tür beim Rauchen bald den Arsch abfriert, aber mansche Frauen im ultrakurzen Mini-Rock(!) oder ultrakurzen Hot-Pants(!!) dastanden?
Das Festival ging von 17 Uhr bis 1.05 Uhr, Einlaß war um 16 Uhr. Wir waren aber schon gegen 14.45 Uhr dort. Pech gehabt! Bekannte von mir aus Mainz, Manu und Bernd, die die Leute, die mit mir öfters auf Konzerte gehen, inzwischen auch kennen, waren auch da.
Ingesamt hat es mir sehr gut gefallen und ich danke auch meinen 2 Mitfahrern Dölli und Torsten für die unterhaltsame Fahrt (Torsten: beim nächsten Mal kannste vielleicht auch CDs wechseln, sodaß ich nicht dauernd hingucken muß und mich wie auf der Heimfahrt verfahre, weil ich aus Versehen auf die A8 Richtung Stuttgart abgebogen bin )
_________________
Suchet mich nicht hier, suchet mich in euren Herzen.
Wenn ich mir dort kein Denkmal gesetzt habe, dann habe ich umsonst gelebt!

Grabsteininschrift in Graz


Zuletzt bearbeitet von schwarzer Bandit am 24.03.2008, 09:31, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dölli
Begründer
Begründer



Anmeldedatum: 14.07.2004
Beiträge: 2014
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am: 18.01.2008, 19:32       Titel: Antworten mit Zitat

Hey Bely!

Ich muss schon sagen, die Konzertberichte gefallen mir sehr und ich finde das eine gute Idee, die einzelnen Besuche hier niederzuschreiben!

Das nächste folgt ja schon morgen, gell! Evil


Gruß

Dölli
_________________

Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BMWchick
Gast





Geschlecht: Keine Angabe

BeitragVerfasst am: 18.01.2008, 20:12       Titel: Antworten mit Zitat

Hey Bely,

Super Konzertberichte.

Mir hat das Matakilla konzert auch gefallen.

Und den das mit dem Pullover behalten wir 3 feur uns. gell

LG
Red chick
Nach oben

Maru
Ureinwohner
Ureinwohner


Alter: 24
Anmeldedatum: 03.05.2007
Beiträge: 399
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Alsbach-Hähnlein

BeitragVerfasst am: 18.01.2008, 21:02       Titel: Antworten mit Zitat

Da ich bis jetzt nur Garden of Delight Konzerte besucht habe... hier eine kleine Zusammenfassung:
Jedes einzelne G.O.D. Konzert war ein klasse Erlebnis!
Ich kenne G.O.D. jetzt seit dem 6.5.06 und bin seit dem treuer Fan!
Auf (fast) jedem Konzert ist eine super Stimmung und man wird von der guten Laune einfach mitgerissen.
2 1/2 bis 3 std Spass pur!!
Garden of Delight Konzerte sind also wirklich nur zu empfehlen!
Auch wenn die Musikrichtung (Irish-Folk-Rock) nicht jeder mans Sache ist (wir hatten letztens 2 Hip Hopper dabei) ist man am Ende doch positiv überrascht

LG Maru
Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger ICQ-Nummer
schwarzer Bandit
Ureinwohner
Ureinwohner



Anmeldedatum: 09.06.2007
Beiträge: 2590
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Mühltal

BeitragVerfasst am: 18.01.2008, 21:20       Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe kurz vor Weihnachten letztes Jahr ein Konzertpackage in Nieder-Roden in der Kulturhalle gesehen:

G.O.D. & Keltenherz & Ich feat. Ich

Ich feat. Ich besteht ja aus dem Geiger von G.O.D. und einem anderen Jungspund. War sehr unterhaltsam!
Reiner Accoustic-Set.
Keltenherz bestehen ja hauptsächlich aus Musikern von G.O.D. mit Unterstützung einer Geigerin. Die Lieder sind weitaus düsterer als die von G.O.D., was mir als Gothic-Fan aber sehr gut gefiel.
G.O.D. selbst waren wieder geil. Der einzige Kritikpunkt war, das alle Gruppen ziemlich laut waren.
Aber ich stimme Maru zu: Man wird auf G.O.D.-Konzerten immer bestens unterhalten!
_________________
Suchet mich nicht hier, suchet mich in euren Herzen.
Wenn ich mir dort kein Denkmal gesetzt habe, dann habe ich umsonst gelebt!

Grabsteininschrift in Graz


Zuletzt bearbeitet von schwarzer Bandit am 21.01.2008, 16:07, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bomberpilot77
Ureinwohner
Ureinwohner


Alter: 41
Anmeldedatum: 15.10.2009
Beiträge: 528
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am: 18.01.2008, 22:52       Titel: Antworten mit Zitat

Bely, alter Vadder, du solltest dich bei einem Rockmagazin wie RockHard als Reporter bewerben. Meine Fresse kannst du gut berichterstatten. Hut ab! Ich kann mich deinen Eindrücken von den beiden bis jetzt umschriebenen Konzerten nur anschliessen, ganz nach meinem Empfinden. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen...ausser die tolle Braut in dem Megakleid welche ich angelabert habe und euch das zu peinlich wurde und ihr euch prompt weggedreht habt. Die war doch wohl echt mal ein Augenschmaus oder net? :smt017
Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzer Bandit
Ureinwohner
Ureinwohner



Anmeldedatum: 09.06.2007
Beiträge: 2590
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Mühltal

BeitragVerfasst am: 19.01.2008, 00:48       Titel: Antworten mit Zitat

Die Megabraut? Ach ja, stimmt, von hinten sah die echt gut aus!

Aber dann hat sie sich leider umgedreht....
...und ich und Dölli beschlossen, dich besser nicht mehr zu kennen ....
_________________
Suchet mich nicht hier, suchet mich in euren Herzen.
Wenn ich mir dort kein Denkmal gesetzt habe, dann habe ich umsonst gelebt!

Grabsteininschrift in Graz
Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dölli
Begründer
Begründer



Anmeldedatum: 14.07.2004
Beiträge: 2014
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am: 19.01.2008, 07:51       Titel: Antworten mit Zitat

Ach ja, die Megabraut!

Bely und ich wollten euere Zweisamkeit nicht stören, deshalb ham wir beschlossen, euch in Ruhe zu lassen bzw. dich einfach nicht mehr zu kennen!

Bis heute Abend, Jungs!
_________________

Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BMWchick
Gast





Geschlecht: Keine Angabe

BeitragVerfasst am: 19.01.2008, 12:24       Titel: Antworten mit Zitat

Bely,

Gebe es ja nur ungerne zu, aber Ich muss Torsten ausnahmsweise mal recht geben. DU solltest Dich wirklich als reporter bewerben.

Nur schade das Ich nicht mitkommte.

Wuensche euch viel spass heute abend! Und denkt mal an mich. :smt009

Da Ich leider nicht mit kann.


LG
Red Chick
Nach oben

Silke
Gast





Geschlecht: Keine Angabe

BeitragVerfasst am: 20.01.2008, 15:51       Titel: Antworten mit Zitat

schwarzer Bandit hat Folgendes geschrieben:
Ich habe kurz vor Weihnachten letztes Jahr ein Konzertpackage in Nieder-Roden in der Kulturhalle gesehen:

G.O.D. & Keltenherz & Ich feat. Ich

Ich feat. Ich besteht ja aus dem Geiger von G.O.D. und einem anderen Jungspund. War sehr unterhaltsam!
Reiner Accoustic-Set.
Keltenherz bestehen ja hauptsächlich aus Musikern von G.O.D. mit Unterstützung einer Geigerin. Die Lieder sind weitaus düsterer als die von G.O.D., was mir als Gothic-Fan aber sehr gut gefiel.
G.O.D. selbst waren wieder geil. Der einzige Kritikpunkt war, das alle Gruppen ziemlich laut waren.
Aber ich stimme Maru zu: Man wird auf G.O.D.-Konzerten immer bestens unterhalten!

Du warst in Nieder-Roden???
Hätt ich mal gewusst, wer Du bist – war auch mit mehreren Leuten da und hab meinen Burtstag nachgefeiert... Schade:(

Allerdings: Keltenherz haben keine Geigerin – Mona spielt Gaita(Dudelsack) zwinkern

und wo war ne Megabraut? hä? Ihr redet auch von Dölli..:>>>Aber dann hat sie sich leider umgedreht....
...und ich und Dölli beschlossen, dich besser nicht mehr zu kennen
<<<*verwirrtbin* – Dölli war doch gar nich in Nieder-Roden oooooodeeeer?
LG
Silke
Nach oben

Dölli
Begründer
Begründer



Anmeldedatum: 14.07.2004
Beiträge: 2014
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am: 20.01.2008, 18:27       Titel: Antworten mit Zitat

Hi Silke!

Nein ich war nicht mit dabei in Nieder Roden. Der Beitrag von Bely bezieht sich auf das Knockout-Festival (steht im Titel), wo u.A. auch ich mit dabei war!


LG

Dölli
_________________

Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schwarzer Bandit
Ureinwohner
Ureinwohner



Anmeldedatum: 09.06.2007
Beiträge: 2590
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Mühltal

BeitragVerfasst am: 21.01.2008, 16:04       Titel: Hells Belles/Wesp ( 3/08 ) Antworten mit Zitat

HELLS BELLES/WESP

Samstag, den 19.01.2008

Schaafheim, The Racing House (Kartrennbahn)

Konzertbesucher: Bely, Dölli, Torsten
& überraschenderweise nachgekommen: Kalle + Ehepaar vom Motorradstammtisch in Fehlheim

Wesp sind in Deutschland die einzige W.A..S.P.-Tribute Band. Der Sänger kam seinem Original, Blackie Lawless, sehr nahe. Selbe Stimme, selbes Aussehen. Und die Hose war geil (gell, Kalle ). Schade war, daß sie kein Lied vom letzten Album „Dominator“ spielten, was meines Erachtens ihr Bestes seit 15 Jahren ist. Sie durften als Vorgruppe ca. 1 Stunde spielen, hat mir sehr gefallen.
Um 23.30 Uhr betraten Hells Belles dann die (Mini-)Bühne. Sie sind eine der wenigen weiblichen AC/DC-Coverbands in Deutschland. 5 bildhübsche Frauen! Wow! Auch den anfänglichen Mikrophon-Ausfall vermochte Sängerin Janie Dixon locker wegzustecken.
Janie Dixon! Was für ein Organ! Was für eine Ausstrahlung! Was für eine Zunge (gell, Torsten ). Was für Tattoos rund um den Bauchnabel! Hätte mich echt mal interessiert, wie weit runter die noch gingen!

In Zeiten des Rauchverbots spielen die meisten Gruppen ja ca. 1 Stunde, bevor dann Raucherpause ist, und danach nochmals so ca. 1 Stunde. So auch hier! Ging richtig gut ab, ich stand auch nur 1 Meter von der Bühne weg, halb rechts. Kann man sich auf jeden Fall wieder geben (hab sie ja auch schon mal live gesehen)!

Anmerkungen:

Wir ham uns natürlich auf der Hinfahrt verfahren, da die Anlage etwas außerhalb liegt (macht irgendwie den Eindruck einer Kleingartensiedlung), und nachts ja eh alles gleich aussieht.
Es waren auch viele Mitglieder des Motorradclubs „Black Souls“ aus Darmstadt da. Einige kannte ich vom Sehen vom Kornsand.
The Racing House ist ja ein sogenanntes XXL-Restaurant, d.h. die Portionen und Drink-Gefäße können auch Monstergröße erreichen.(Pils-Glas mit mindestens 2 Liter Bier Inhalt!).
Müßte man mal bei Tageslicht hinfahren und essen gehen!
Wie es meinen Mitfahrern gefallen hat, weiß ich nicht genau, ich fand’s geil (Red Chick: Du hast natürlich gefehlt
:smt009!)
Am drolligsten fand ich: Ca. 1 Meter vor der Bühne stand eine junge Frau im Alter von etwa 25 – 30 Jahren mit ihrer ca. 4 – 5jährigen Tochter. Das kleine Mädchen stand auf einem Stuhl und hatte einen riesigen Kopfhörer auf(damit’s wohl nicht zu laut wurde!). Und zudem trug das kleine Mädchen ein schwarzes T-Shirt, auf dem mit roter Farbe stand: IRON MAIDEN.
Früh übt sich
_________________
Suchet mich nicht hier, suchet mich in euren Herzen.
Wenn ich mir dort kein Denkmal gesetzt habe, dann habe ich umsonst gelebt!

Grabsteininschrift in Graz


Zuletzt bearbeitet von schwarzer Bandit am 24.03.2008, 09:37, insgesamt 3-mal bearbeitet

Änderungsgrund von schwarzer Bandit: Kosmetische Korrektur! Smileys
Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bomberpilot77
Ureinwohner
Ureinwohner


Alter: 41
Anmeldedatum: 15.10.2009
Beiträge: 528
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am: 21.01.2008, 17:52       Titel: Hells Belles, WESP Antworten mit Zitat

Bely, wiedermal gut berichtet. Vergessen hast du noch dass "ICH" aus der Tequila-Flasche des WESP-Sängers saufen durfte! Drink welch coole Geste! Eine echt gute Band welche mir sogar besser gefallen hat als diese AC/DC-Büchsen. Das mit der Startpanne des nicht vorhandenen Mikrosounds der Sängerin wunderte mich nicht. Da sag ich nur Frauen und Technik. Dann der grosse Hund, die Deutsche Dogge welche andauernd im Weg stand und vor allem den Weg zum Raucherbereich versperrte. Über den Dölli musste ich so lachen weil er sich nicht an dem Hund vorbeitraute. fliehen Im gross und ganzen mal wieder ein gelungener Abend mit guter Musik in netter Gesellschaft! Einziger Nachteil war die Location, etwas schlecht aufgebaut, Tische die mitten im Weg standen. Etwas eng alles, aber was solls, man kann net immer alles haben. Für Raucher jedoch positiv, man brauchte nur in einen Nebenraum zu gehen. :smoker:
Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Beiträge ausdrucken    Dölli`s Diskussionsforum Foren-Übersicht -> Musik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 32, 33, 34  Weiter
Seite 1 von 34

 

Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Dölli`s Diskussionsforum wurde seit 25.06.2007    Mal besucht.
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group.  Enhanced by Stefan Döllinger.

Die professionelle Software zum überwachen der öffentlichen IP-Adresse