Impressum anzeigen Dölli`s Diskussionsforum :: Thema anzeigen - Windows 7 / 8: Win10 Upgrade Offer-Symbol für entfernen
Startseite anzeigen
Chat  •  Downloads  •  eCard  •  FAQ  •  Kalender  •  Kontakt  •  Login  •  Mitglieder  •  Private Nachrichten  •  Profil  •  Registrieren  •  Sitemap  •  Suchen


Windows 7 / 8: Win10 Upgrade Offer-Symbol für entfernen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Beiträge ausdrucken    Dölli`s Diskussionsforum Foren-Übersicht -> Computer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dölli
Begründer
Begründer



Anmeldedatum: 14.07.2004
Beiträge: 2048
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am: 06.07.2015, 20:22       Titel: Windows 7 / 8: Win10 Upgrade Offer-Symbol für entfernen Antworten mit Zitat

In der Systemsteuerung unter Programme und Funktionen / Installierte Updates anzeigen, das Update mit der Nummer KB3035583 deinstallieren. Anschließend das System manuell nach verfügbaren Windows Updates suchen lassen und das wieder angebotene Update KB3035583 per Rechtsklick ausblenden, da es sonst erneut installiert wird:


_________________



Zuletzt bearbeitet von Dölli am 14.07.2016, 19:05, insgesamt 3-mal bearbeitet

Änderungsgrund von Dölli: Screenshot hinzugefügt

Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dölli
Begründer
Begründer



Anmeldedatum: 14.07.2004
Beiträge: 2048
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am: 02.11.2015, 13:58       Titel: Microsoft drängt Nutzer erneut zu Windows 10 Antworten mit Zitat

Zitat:
In den vergangenen Tagen hat Microsoft einige Patches neu veröffentlicht, die Windows-7- und 8/8.1-Nutzer schneller auf Windows 10 upgraden sollen, berichtet das amerikanische IT-Magazin Infoworld. Die Windows-Aktualisierungen sind bereits vor einiger Zeit schon einmal veröffentlicht worden, wurden von Microsoft aber anscheinend erneut in Windows-Update eingespielt. Dadurch tauchen sie wieder in dem Aktualisierungsdienst von Microsoft auf, auch wenn sie vorher vom Anwender ausgeblendet wurden.

Quelle: com-magazin.de

Tipp: Erneut wie zuvor beschrieben, das Update KB3035583 deinstallieren und ausblenden!
_________________



Zuletzt bearbeitet von Dölli am 09.12.2015, 21:55, insgesamt 2-mal bearbeitet

Änderungsgrund von Dölli: Zitat, Quelle und eigenen Text hinzugefügt

Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dölli
Begründer
Begründer



Anmeldedatum: 14.07.2004
Beiträge: 2048
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am: 16.01.2016, 21:08       Titel: Upgrade-Belästigung von Windows-10 jetzt stoppen Antworten mit Zitat

Zitat:
Nachdem im Netz bereits verschiedene Tipps kursieren, wie das Upgrade auf Windows 10 zu stoppen sei, kommt jetzt auch Microsoft mit einer Anleitung.

Besonders mit Blick auf die Firmenanwender hat Microsoft nun selbst eine Anleitung zum Stoppen des Windows-10-Upgrades veröffentlicht. Sie enthält zwei verschiedene Ansätze.
Der eine richtet sich an Systemadministratoren in Unternehmen, die auf ihren Rechnern Gruppenrichtlinien (Group Policies) einsetzen. Die Zusammenfassung zu diesem Vorgehen lesen Sie auf der zweiten Seite des Beitrags.

Der andere, gleich nachfolgend beschriebene Ansatz ist für Privatanwender interessant, da er sich zweier Einträge in der Windows Registry bedient.

Windows 10 auf dem Privat-Computer stoppen

Dieses Vorgehen beschreiben wir etwas ausführlicher. Es deckt sich übrigens zu einem großen Teil mit unserem Artikel vom 23. Dezember.
Schließen Sie alle Programme. Öffnen Sie den Registry-Editor, indem Sie Windowstaste+R drücken, regedit eingeben und Enter drücken.

Navigieren Sie in der linken Spalte des Registry-Editors übers Aufklappen der Zweige zu diesem Zweig: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft \Windows\WindowsUpdate

Klicken Sie auf den Zweignamen WindowsUpdate.
In der rechten Fensterhälfte klicken Sie mit Rechts auf eine freie Stelle und wählen im Kontextmenü Neu/DWORD-Wert. Benennen Sie den Eintrag exakt so: DisableOSUpgrade. Doppelklicken Sie ihn und setzen Sie seinen Wert auf 1.



Nun möchten Sie vermutlich auch noch die Upgrade-App "Get Windows 10" blockieren. Hier unterscheidet sich Microsofts Anleitung von unserer.
Wir haben diesen Job dem nützlichen Tool "GWX Control Panel" übergeben, Microsoft beschreibt das manuelle Erstellen eines zweiten Registry-Eintrags. Das Resultat ist aber dasselbe.

Schließen Sie wieder alle Programme. Öffnen Sie den Registry-Editor (siehe oben).
Diesmal navigieren Sie zu diesem Zweig: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Gwx

Klicken Sie auf den Zweignamen Gwx. In der rechten Fensterhälfte klicken Sie mit Rechts auf eine freie Stelle und wählen Neu/DWORD-Wert. Diesen Eintrag taufen Sie DisableGwx und setzen seinen Wert (nach einem Doppelklick drauf) ebenfalls auf 1.

Soll Windows 10 dann eines Tages doch per Update auf Ihrem PC landen, löschen Sie die beiden laut obiger Anleitung erstellten Registry-Einträge oder setzen Sie jene auf 0 (Ziffer Null).

Quelle: com-magazin.de
Für all diejenigen die sich nicht trauen diese Einstellungen in der Registry selbst vorzunehmen und Fehler vermeiden möchten, habe ich fertige Registry-Exports zum download bereitgestellt!
_________________



Änderungsgrund von Dölli: Download Link zu Registry Exports hinzugefügt

Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dölli
Begründer
Begründer



Anmeldedatum: 14.07.2004
Beiträge: 2048
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am: 02.03.2016, 08:51       Titel: Antworten mit Zitat

Wenn die Registry wie im vorherigen Beitrag abgeändert wurde gilt ...

Zitat:
Das GWX-Programm als solches kann auf der Festplatte verbleiben. Das macht nichts, denn eine Deinstallation des Windows-Updates KB3035583, mit dem GWX auf den PC kommt, bringt inzwischen ohnehin nichts mehr. GWX verbleibt auch dann im System, wenn KB3035583 entfernt und der PC neu gestartet wurde – das Verhalten wurde uns von diversen Lesern berichtet und ließ sich auch in der Redaktion auf Anhieb nachstellen.

Quelle: heise.de

Zitat:
Wichtig: Entfernen Sie nicht das Windows-Update KB3035583! Die Registry-Schlüssel funktionieren offenbar nur, wenn KB3035583 auf dem PC vorhanden ist – und sorgen auch nur dann dafür, dass das Upgrade-Tool GWX beim Systemstart nicht geladen wird.

Quelle: heise.de
_________________

Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dölli
Begründer
Begründer



Anmeldedatum: 14.07.2004
Beiträge: 2048
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am: 11.03.2016, 08:11       Titel: Werbung für Windows 10 kommt per Sicherheits-Update Antworten mit Zitat

Zitat:
Es ist soweit: Ein Sicherheits-Update für den Internet Explorer 11 behebt nicht nur zusätzliche unkritische Probleme, sondern stattet den Internet Explorer zusätzlich mit einer Werbeeinblendung zu Windows 10 aus.

Am März-Patchday hat Microsoft erstmals Werbung für Windows 10 mittels eines sicherheitsrelevanten Patches verteilt. In der Beschreibung des Update-Pakets KB3139929 für Internet Explorer 10 und 11 erläutert Microsoft, dass der nur diverse Sicherheitsprobleme behebt, sondern zusätzlich einige "Nonsecurity-related fixes" enthält – also nicht sicherheitsrelevante Korrekturen. Darunter befindet sich auch der Patch KB3146449, der dem Internet Explorer 11 beibringt, Anwendern Infos zu Windows 10 anzuzeigen oder das Gratis-Upgrade zu starten. Er lässt sich nicht einzeln deinstallieren.



In einem Schnelltest ließ die Werbung nicht lange auf sich warten. Beim Start des Internet Explorer 11 erschien ein ganzseitiges Overlay, das per Klick auf eine Microsoft-Internetseite zu Windows 10 führt oder – falls vorhanden – das Werbe- und Downloadtool "GWX" öffnet.

In unseren bisherigen Versuchen tauchte das Werbe-Overlay nach der Installation des fraglichen Patches nur einmal auf. Erst, nachdem wir in den "Internetoptionen" unter "Erweitert" den Internet Explorer vollständig auf seine Werkseinstellungen zurücksetzten, erschien die Werbung kurze Zeit später erneut. Ob sie auch ohne einen solchen Reset regelmäßig auftaucht, ist offen.

Generell ist es nicht ratsam, einen Sicherheitspatch zu entfernen, solange er keine Systeme lahmlegt. Die naheliegendste Möglichkeit zum Umgehen derartiger Werbung ist daher schlicht, einen anderen Browser zu benutzen, solange der IE nicht ausdrücklich benötigt wird.

Nicht besonders clever
Übrigens erweist sich die Werbefunktion als außerordentlich dumm: Die Einblendung erscheint auch, wenn GWX schon längst ermittelt hat, dass der PC gar nicht mit Windows 10 kompatibel ist. Außerdem erscheint sie auch auf Systemen, die nach Microsofts eigener Anleitung so eingestellt sind, dass sie vom Gratis-Upgrade verschont bleiben sollten. Wer sich die Dauerwerbung per GWX und Windows Update also etwa mit unserem Registry-Fix NoWin10.reg vom Leib hält, bekommt sie im IE trotzdem angezeigt. Ein Klick auf "Holen Sie sich Ihr kostenloses Upgrade" hat das stillgelegte GWX immerhin nicht wieder zum Leben erweckt – zumindest noch nicht... (jss)

Quelle: heise.de

Persönliches Kommentar: Bei mir wurde das Update KB3139929 ebenfalls installiert, jedoch aber nicht das KB3146449! Das bedeutet bei Verwendung des IE wird mir kein
Upgrade-Hinweis eingeblendet. Ich habe das KB3035583 wie in diesem Beitrag deinstalliert und diesen Registryeintrag erstellt. Ich vermute, daß letzteres diesen positiven Effekt auslöst!
_________________



Zuletzt bearbeitet von Dölli am 06.05.2016, 13:52, insgesamt einmal bearbeitet

Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dölli
Begründer
Begründer



Anmeldedatum: 14.07.2004
Beiträge: 2048
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am: 06.05.2016, 13:51       Titel: Nervige Upgrade-Aufforderungen verschwindet bald Antworten mit Zitat

Zitat:
Sicher sei aber, dass die App zum einfachen Bezug von Windows 10 ab dem 29. Juli abgeschaltet wird. Sie soll dann nach und nach von den PCs in aller Welt verschwinden, wobei dies wahrscheinlich einige Zeit dauern wird. Microsoft dürfte die Entfernung durch die Auslieferung entsprechender Updates im Rahmen der Patch-Days realisieren.

Quelle: winfuture.de
_________________

Nach oben

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Beiträge ausdrucken    Dölli`s Diskussionsforum Foren-Übersicht -> Computer Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 

Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Dölli`s Diskussionsforum wurde seit 25.06.2007    Mal besucht.
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group.  Enhanced by Stefan Döllinger.

Die professionelle Software zum überwachen der öffentlichen IP-Adresse